Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Sie geben Ihre Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen.

Seniorenorchester

Bei mehreren Seniorentreffen, das erste gab es 1992 in Offnadingen, fand sich immer wieder eine Gruppe musikbegeisterter Senioren, welche in einem provisorischen Orchester zur Freude der geladenen Gäste einige Märsche und Polkas intonierten. Aus diesen Anfängen konnte dann 10 Jahre später eine erste Probe am 6. Febr. 2002 in Wettelbrunn abgehalten werden und die Gründung des VSO erfolgen. Die musikalische Leitung lag von da an bis 2017 in den Händen von Musikdirektor Hellmut Blaudszun, bis er den Dirigentenstab 2018 an Albert Riesterer übergab.

Diese erste Probe zählte noch 19 Instrumentalisten, heute sind es 40 Musiker aus dem gesamten Markgräflerland mit einem Altersschnitt von 77 Jahren. Gespielt werden nicht nur Märsche, Polkas und Walzer, sondern auch gerne Ouvertüren, Operettenquerschnitte, Konzertwalzer oder Potpourris; also durchweg konventionelle Blasmusik, mit welcher die Senioren groß geworden sind und 50 oder gar 60 Jahre und mehr von diesen überzeugten Liebhabern gepflegt und geliebt wurde. Dieser Klangkörper hat sich ständig weiterentwickelt und ist mittlerweile ständiger und gern gehörter Gast bei vielen festen Veranstaltungen, wie dem dem Erdbeer- und Spargelfest in Schlatt, dem Musikhock in Biengen oder der Heitersheimer Chilbi.

Das Orchester würde sich über Zuwachs beim Holzregister, Bariton/Tenorhorn und Posaune freuen.
Musikerinnen und Musiker, welche nach Ihrer musikalischen Laufbahn noch Lust auf das Musizieren haben, können sich gerne bei Hermann Meier, Seniorenbeauftragter des Markgräfler Musikverbandes und Vorstand des Seniorenorchesters, melden (Kontaktdaten siehe rechts).